Kredent Zahnmedizinisches Zentrum
Arrow
Arrow
Slider

Zygoma-Implantate

KREDENT – Ihr Ansprechpartner für Zygoma-Implantate in Krefeld

Der Name dieser speziellen Zahnimplantate wird abgeleitet von ihrem Einsatzort, dem Jochbein (lat.: os zygomaticum). Zygoma-Implantate werden daher auch Jochbein-Implantate genannt.

Wodurch unterscheiden sich Zygoma-Implantaten von herkömmlichen Implantaten?

Von herkömmlichen Zahnimplantaten unterscheiden sich Zygoma-Implantate durch ihre besondere Baulänge. Während herkömmliche Zahnimplantate bis zu 18mm Länge aufweisen, sind Zygoma-Implantate 50mm lang. Sie werden in einem Winkel von 45 Grad im Jochbein verankert.

Durch die besonders dichte Knochenstruktur des Jochbeins bietet es hervorragende Voraussetzungen für einen sofortigen festen Halt der Implantate. Vom Material her unterscheiden sich Zygoma-Implantate nicht von herkömmlichen Implantaten. Beide Implantatarten werden aus dem körperverträglichen Titan gefertigt.

Wann kommen Zygoma-Implantate zum Einsatz?

Da Zygoma-Implantate im Jochbein verankert werden, werden sie ausschließlich im Oberkiefer eingesetzt. Sie kommen insbesondere dann zum Einsatz, wenn herkömmliche Zahnimplantate nicht angeraten oder deren Einsatz wenig erfolgversprechend ist. Dies ist im Regelfall immer dann gegeben, wenn sich der Oberkieferknochen bereits deutlich zurückgebildet hat und kein Knochenaufbau oder eine Knochentransplantation möglich ist oder vom Patient nicht gewünscht wird. Dies ist in der Regel bei Patienten der Fall, die jahrelang eine Brücke oder eine Teil-/Vollprothese getragen haben. Aber auch für Tumorpatienten eignen sich Zygoma-Implantate in besonderem Maße.

Damit halten Zygoma-Implantate dort, wo herkömmliche Implantate nur nach vorheriger Durchführung einer Knochenaufbaumaßnahme oder einer Knochentransplantation einsetzbar wären. Durch den Einsatz von Zygoma-Implantaten ist der Bedarf an Knochenaufbaumaßnahmen im Oberkiefer deutlich zurückgegangen.

img-zygoma-implantateimg-zygoma-implantateimg-zygoma-implantate

Welche Vorteile haben Zygoma-Implantate für Sie als Patient?

Der Einsatz von Zygoma-Implantaten bringt Ihnen folgende Vorteile:

  • Einsatz bei minimaler Knochenstärke des Oberkieferknochens.
  • Keine vorherigen Knochenaufbau- oder Knochentransplantationsmaßnahmen erforderlich.
  • Entfall aufwendiger und schmerzhafter Knochenmaterialentnahme aus dem Hüftbereich zwecks Transplantation im Oberkiefer.
  • Sofort fester Halt durch Verankerung in der dichten Knochenstruktur des Jochbeins.
  • Statt monatelanger Einheilzeiten bereits nach wenigen Stunden belastbar, wodurch die Kaufunktion meistens sofort wiederhergestellt werden kann.
  • Insgesamt kürzere Behandlungszeit als bei herkömmlichen Zahnimplantaten.
  • Kostenreduzierung durch Wegfall kostenintensiver Knochenaufbau-/Knochentransplantationsmaßnahmen.

Wie wird die Implantation von Zygoma-Implantaten durchgeführt?

Dadurch, dass die Implantate ins Jochbein eingebracht und dort verankert werden, ist es vor dem Eingriff besonders wichtig, mittels digitaler Volumentomographie zunächst eine 3D-Aufnahme vom Kiefer und den Zähnen zu erstellen. Auf diese Weise wird auch die Gefahr einer Verletzung der Gesichtsnerven beim Eingriff weitestgehend reduziert.

Durch besondere Operationstechniken können die Zygoma-Implantate zwar in Lokalanästhesie eingesetzt werden, dennoch empfiehlt sich eine kurze Vollnarkose. Denn das Setzen von Zygoma-Implantaten ist im Vergleich zu herkömmlichen Zahnimplantaten deutlich aufwendiger. Da das Operationsgebiet auch den Bereich der Gesichtsnerven umfasst, erfordert dies nicht nur vom Implantologen, sondern auch vom Patienten größtmögliche Ruhe.

Nachdem bei einem zahnlosen Oberkiefer beidseitig je zwei Zygoma-Implantate in das Jochbein eingebracht wurden, wird auf diese vier Implantate zunächst eine provisorische Brücke fest angebracht. Sie verlassen die Praxis somit bereit mit festen Zähnen. In den meisten Fällen kann bereits wenige Tage nach dem Eingriff der provisorische Zahnersatz durch den endgültigen Zahnersatz ausgetauscht werden.

Gerne beraten wir Sie persönlich über die Möglichkeiten von Zygoma-Implantaten bei KREDENT in Krefeld. Vereinbaren Sie online oder telefonisch unter 02151 – 6 50 65 55 einen Termin in unserer Praxis. Wir sind jederzeit gerne für Sie da.

Sie sind auf der Suche nach einem neuen Zahnarzt in Krefeld?

Haben Sie Fragen oder möchten
einen Termin vereinbaren?

 

Rufen Sie uns an oder nutzen Sie unsere Online-Terminvereinbarung. Wir freuen uns auf Sie!

02151 – 6 50 65 55
Termin vereinbaren

Neupatienten

Sie sind Neupatient?

Wir freuen uns über Ihr Interesse an unserer Praxis. Auf einen Blick haben wir hier Besonderheiten und wichtige Informationen für einen ersten Termin zusammengestellt.Erfahren Sie mehr »
Recall-Service

Recall-Service

Um Ihnen die regelmäßige Zahnvorsorge zu erleichtern, bieten wir Ihnen unseren Recall-Service an. Damit erinnern wir Sie automatisch telefonisch, per Post oder E-Mail, wenn der nächste Vorsorgetermin fällig ist.
Erfahren Sie mehr »
Offene Implantat-Sprechstunde

Implantat-Sprechstunde

Jeden Mittwoch findet zwischen 17:00 Uhr und 19:00 Uhr unsere unverbindliche und kostenfreie offene Implantat-Sprechstunde statt.
Erfahren Sie mehr »
Unser Dentallabor

Unser Dentallabor

In unserem praxiseigenen Dentallabor fertigen wir unter Einsatz modernster Technik Ihren Zahnersatz selbst an und sind dadurch unmittelbar am Prozess beteiligt. Das spart Zeit und verringert den Aufwand.
Erfahren Sie mehr »